Tagbase | Dahlem

Four from Korea

Montag, 24. Oktober 2005

Zeitgenössische Kunst aus Korea

Das Museum für Ostasiatische Kunst in Dahlem zeigt als Sonderausstellung 4 Koreanische Künstler. Video, Bodeninstallation und inszenierte Fotographie. Realität und Fiktion sowie Identität und Kommunikation sind die Basis der Koreanischen Künstler. Wonderland, eine Arbeit von Jung Yeondoo besticht durch großformatige Bilder: kindliche Phantasiewelten, bunt und zum Träumen anregent. Als Extra: Eine Installation von Nam Y. Paig. Museum für Ostasiatische Kunst Berlin – Dahlem, Lansstr. 8 Tel.030-83301382.

Eintritt: 6 Euro

Bizarres und Poetisches

Montag, 13. Dezember 2004

Arbeiten zeitgenössischer Kunst aus Südostasien zur Globalisierung

Im Ethnologischen Museum, Staatliche Museen zu Berlin, gibt es eine interessante Ausstellung: „Identität versus Globalisierung?“ 50 Künstler aus Südostasien haben zu diesem Thema eindrucksvolle Werke geschaffen.Ängste und Hoffnungen spiegeln sich in Assemblage, Gemälde, Video,Skulpturen, in Text und Musik. Es gibt für 12 Euro einen Katalog. Ethnologisches Museum, Lansstr.8 in Dahlem.

Eintritt: 4 €

Bilder mit poetischer Wirkung

Dienstag, 9. November 2004

Erich Heckel – Sein Werk der 20er Jahre

Das Brücke Museum in Dahlem zeigt eine wunderbare Ausstellung des „Brücke“ Malers Erich Heckel.1912-14 arbeitete er in Berlin. Ausgedehnte Reisen durch Europa nutzte er, um seiner Landschaftsmalerei eine neue Dimension zu geben. Brücke-Museum Berlin, Bussardsteig 9 in DAHLEM 11-17Uhr,Dienstags geschlossen. www.Bruecke-Museum.de

Eintritt: 5 €, ermäßigt 3 €

Die Südsee ganz nah

Sonntag, 20. Juni 2004

Die Wiedereröffnung der Südseeabteilung in Dahlem.

Seit Jahrzehnten kannte man die Südseeausstellung im Ethnologischen Museum Dahlem. Die großen Auslegerboote Oceaniens; ein Anziehungspunkt für Kinder, bunte Masken und Hütten aus fernen Ländern. Viel Neues ist hinzugekommen. Z.B. prähistorische Funde aus Melanesien und Sammlungen der Simbu aus Neuguinea.
Diese Südseeabteilung ist die größte der Welt. Mit den Kindern hingehen. Ethnologisches Museum Dahlem, Lansstr.8 , Tel.830 14 38. Di-Fr 10-18, Sa,So 11-18 Uhr.

Konzertreihe im Botanischen Garten Dahlem

Dienstag, 1. Juni 2004

Am Freitag, den 25. Mai begann die Reihe Sommer – Konzerte 2001. Zum fünften mal wird den ganzen Sommer über jeden Freitag um 18 Uhr im Botanischen Garten musiziert. Die Eröffnung begann mit der Jazz – Band „The way out east“. Dabei schafften es die Musiker vorzüglich, ihren Spass an der Musik auf das Publikum zu übertragen. Die locker – leichten Rythmen der Jazzer sorgten unter der strahlenden Sonne für eine hervorragende Stimmung. Dabei überzeugte jeder Einzelne der sechs Musiker durch individuelle Klanggestaltung und eigene Tonkreationen. Fortgesetzt wird die Veranstaltungsreihe bis zum 31. August mit klassischer Musik. Nur am 13. 07. wird es noch einmal jazzig im Botanischen Garten. Die Veranstaltung lohnt sich besonders bei gutem Wetter, da das Lauschen unter Sonnenschein ein ganz besonderes Vergnügen darstellt. Auch für Kinder ist die Veranstaltung bestens geeignet, da diese Spielen können und nicht steif auf ihren Plätzen sitzen müssen.

Eintritt: 25,- DM