Archivbase | September 2005

Ausstellungseröffnung am 10.9. im Kunsthaus am Roten Rathaus: Jutta Votteler

Samstag, 10. September 2005

International bekannte Künstlerin präsentiert Ihr Schaffen in Mitte

Die international angesehene Künstlerin Jutta Votteler (Ausstellungen u.a. in Frankfurt/Main, Washington, Tokio und Paris) wird am 10. September 2005 um 19 Uhr ihre neueste Ausstellung mit aktuellen Objekten, Radierungen und Öl-Gemälden im Kunsthaus am Roten Rathaus eröffnen – in ihrer neuen Wahlheimat Berlin.

Jutta Votteler wurde 1959 in Ludwigshafen/Rhein geboren. Schon während des Studiums der Kunsterziehung und Germanistik an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz wurde sie wegen des großen Talents mit dem Förderstipendium ihrer Universität ausgezeichnet. Neben der Lehrtätigkeit für Kunsterziehung (bis 1991) und dem Lehrauftrag für Farbradierungen und Farbholzschnitt an der Universität Kaiserslautern (bis 1996) arbeitet die Künstlerin bereits seit fünfzehn Jahren freischaffend. Zahlreiche Ausstellungen führten sie durch ganz Deutschland, in die Niederlande, nach Frankreich, die USA und Japan. Nun kehrt sie zurück in ihre neue Heimatstadt Berlin, wo sie zuletzt im Jahr 2000 ausstellte.

Jutta Vottelers farbenfrohe Werke bestechen durch die Fähigkeit, ihre philosophische Weltanschauung bildlich umzusetzen. Die Künstlerin begeistert den Zuschauer und entführt ihn in ein buntes und exotisches Blumenmeer, verleiht dem Alltag Harmonie und eine geradezu befreiende Friedfertigkeit.

Kunsthaus am Roten Rathaus, Jörg Schröder, Rathausstraße 21, 10178 Berlin. Tel. 27 89 18 29. kunsthaus-schroeder@web.de