Archivbase | Juni 2004

Walking Tall ab 15. Juli 2004

Mittwoch, 30. Juni 2004

Knallharter US-Actionfilm

Der US Army Special Forces Chris Vaughn („The Rock“) kehrt in seine kleine, verträumte Heimatstadt zurück. Dort findet er riesige Casinos statt verträumter Fabriken, Sex-Shops statt kleiner Lebensmittelläden, Gewalt und Brutalität statt verspielter Kleinstadtidylle. Er trifft auf seine ehemaligen Klassenkameraden, die alle durch das Geld des Casino korrumpiert werden. Und beschließt, daß es so nicht weitergehen kann…
Nach einem etwas schleppenden Start entpuppt sich der Streifen als humorvoller, actiongeladener Film der Spitzenklasse.

Eintritt: Je nach Kino

Zur offiziellen Kinoseite

ABBA-Mania Riesenparty am 21. 08. 04

Sonntag, 27. Juni 2004

Riesen Party rund um die Kult-Band

ABBA ist zurück. Aber nur fast: Sie sehen so aus wie ABBA, sie singen wie ABBA, nur die Stimmung bleibt hinter jener der 80er Jahre etwas zurück. Was bleibt ist viel Spaß und eine unbestimmte Sehnsucht zurück in die wilde und unbeschwerte Zeit, in der man die echte ABBA live erleben durfte.
Das Konzert findet in der Waldbühne statt. 21. August 2004, Beginn um 20 Uhr.

Zum Ticketshop

Beachparty Berlin – die ganze Saison lang!

Sonntag, 27. Juni 2004

Sommerparties in den Berliner Freibädern.

Auch wenn vom Sommer noch nicht viel zu sehen war, so hoffen wir doch auf heisse Luft und viel Sonne. Es lohnt sich: Die Beachparties machen Lust auf mehr. Wasser und Livemusik, und das alles Open Air. Das macht Lust auf den Sommer. Hier die Termine der Beachparties für die Saison 2004:

Strandbad Lübars | Am Freibad 9 | 14369 Berlin:
22.05.2004 / 26.06.2004 / 31.07.2004

Strandbad Tegel | Schwarzer Weg | 13505 Berlin:
29.05.2004 / 03.07.2004 / 07.08.2004

Strandbad Plötzensee | Nordufer 26 | 13351 Berlin:
05.06.2004 / 10.07.2004

Freibad Pankow | Am Schloßpark 123 | 13187 Berlin:
12.06.2004 / 17.07.2004 / 14.08.2004

Freibad Insulaner | Munsterdamm 9 – 10 | 12169 Berlin:
19.06.2004 / 24.07.2004

Finale Strandbad Wannsee | Wannseebadweg 25 | 14129 Berlin:
21.08.2004

Einlass jeweils ab 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Mit viel Live-Musik, Gogo-Tanz und großem Feuerwerk!
Wer es noch ein Stückchen exklusiver haben möchte, dem sei gesagt: Es gibt einen erstklassigen VIP-Bereich! Und wer es ganz kostenlos haben möchte, der soll BZ lesen und Radio Energy hören und ein wenig Glück haben.

Eintritt: VVK 5 €, AK 6 €

Zur Beachparty

Lovestern Galaktika am 9. und 10. Juli 2004 – Abgesagt!

Sonntag, 27. Juni 2004

Der Höhepunkt der Loveweek. Abgesagt!

Am 9. und 10. Juli ist die Lovestern Galaktika wieder zu Gast in Berlin. Diesmal wiederum in einer neuen Location (die Dritte, an die ich mich erinnern kann): Auf dem Flughafen Tempelhof. Am 9. Juli geht es um 20 Uhr los, gefeiert wird bis zum 10. Juli.
Folgende Top- DJs sind wieder mit dabei (Auszug): Kai Tracid, Cosmic Gate, DJs@Work, Marusha, Da Hool, Tom Wax und viele, viele mehr.
Die neue Location und das erstklassige LineUp an DJs garantieren jede Menge Spaß und Party für alle Liebhaber elektronischer Musik.
Gerade hat die Redaktion die Meldung erhalten, daß die Lovestern Galaktika aus Kostengründen abgesagt werden musste!

Eintritt: Fr. 13, Sa. 22 E.

Infos und Kartenbestellung

Humorvolle Poesie

Sonntag, 27. Juni 2004

Meret Oppenheim in der Galerie Schoen u. Nalepa.

„Déjeuner en fourrure“ machte Meret Oppenheim 1936 weltberühmt. (Kann man in der MOMA schauen). Sie bewegte sich im Kreis ihrer Surrealisten-Freunde: Duchamp, Max Ernst, Breton, Hans Arp und Man Ray. Nun zeigt die Galerie Schoen und Nalepa eine Austellung, die einer Museumsausstellung gleicht. Zeichnungen, Multiples, Bronzen, Entwurfsskizzen zu Schmuck, Mode und Design.
In die „Riemchen-Pumps mit Fell“ habe ich mich ad hoc verliebt. Voller Ironie ist der Bierseidel mit Eichhörnchenschwanz. Meret Oppenheim hat Gedichte geschrieben – poetische, träumerische Verse. Wenn man in dieser Ausstellung verweilt, vergißt man das Draußen.

Galerie Schoen+Nalepa
In den Wallhöfen, Wallstr. 23/24, 10179 Berlin.
Ausstellungsdauer: 8. Juni – 28. August 2004.
Öffnungszeiten:
Dienstag-Freitag 14.00-19.00 Uhr Samstag 12.00-16.00 Uhr und nach Vereinbarung
Tel.030/27 90 96 15.

Eintritt: Frei

Art Forum Berlin 2004

Sonntag, 27. Juni 2004

Treffpunkt für Liebhaber der zeitgenössischen Kunst.

Neben den großen Museen ist das Art Forum die beste aller Möglichkeiten, Gegenwartskunst zu sehen. 100 Galerien aus 25 Ländern zeigen ihre Schätze. Unter dem Funkturm von Berlin – eine anregende Ausstellungssituation.
Art Forum – Talks, 18.-22. September 2004 in der Halle 19.
Diskussionen über Kunst und Politk, Tendenzen u.v.m.

High Light in der Jazz Szene

Sonntag, 27. Juni 2004

Woody Allen – der Musiker.

Ein großer Regisseur, ein wunderbarer Schauspieler, ein fantasievoller Drehbuchautor. Wer kennt nicht seine herrlichen Filme: „Manhattan“, „Der Stadtneurotiker“, etc. In New York ist Allen längst eine Institution; spielt er doch jeden Montagabend mit seiner „New Orleans Jazz Band“. Nun kommt er nach Berlin: Am Sonntag, den 1. August 2004, im TEMPODROM.
Beginn 19 Uhr, Möckernstrasse 10, 10963 Berlin.
Karten gibt es unter der Ticket-Hotline (030) 308 785 685. Es werden zur Buchung Diners, Visa, Master Card akzeptiert

Lyrikfans – aufgepasst!

Sonntag, 27. Juni 2004

Das Berliner Poesiefestival – rund um die Welt vom 26.6. – 4.7. 2004.

Schwerpunkt sind in diesem Jahr die keltischen Werke. Ein volles Programm mit Lyrik aus 40 Ländern. Hip Hop, Sound – und Lautpoesie bereichern die traditionellen Lesungen (vom 26.6. – 4.7. 2004).

Zum Poesiefestival

Umstrittene Kunstsammlung des 20. und 21. Jahrhunderts

Sonntag, 27. Juni 2004

„Flick Collection“ im Hamburger Bahnhof.

Die wegen ihrer Nähe zum Nationalsozialismus sehr umstrittene Sammlung von Friedrich Christian Flick kommt für sieben Jahre in den „Hamburger Bahnhof“. Zweitausend Werke zur Kunst des 20. und 21. Jahrhundert. Von Concept- Art, Dada- Kunst (um Schwitters), Video, Fotografie und Rauminstallationen, bis hin zur Klassischen Moderne, zeigt diese Sammlung ein großes Spektrum aufregender Kunst.

Flick Collection
23.9.2004 – 30.1.2005
Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart und Rieck Hallen
Invalidenstr. 50/51 Berlin – Tiergarten
Di – Fr 10.00-18.00, Sa /So 11.00-18.00

CSD in Berlin – Klischeebedienung am 26. Juni 04

Freitag, 25. Juni 2004

CSD mit Demo-Status und viel Prominenz

Die Loveparade hat ihn nicht mehr, der CSD hat ihn noch: Den Demo-Status. Die große schwul-lesbische Party, die am 26. Juni 2004 über den Berliner Kurfürstendamm/Tauentzien zieht und an der Siegessäule endet, gibt sich wieder Pseudo-Forderungen, um den Status der Demonstration zu erhalten. Es wird gefordert, was nicht machbar erscheint, und für Dinge demonstriert, die längst selbstverständlich sind.
Dabei ist die Entwicklung von einer kleinen Demo gegen die Diskreminierung Schwuler längst aus dem Ruder gelaufen und zu einer unpolitischen Massenparty mutiert. Sie wird allen jenen Spaß machen, die hart im Nehmen sind und sehr viel Toleranz aufbringen. Die Abschlußveranstaltung zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor wartet mit einem Top-Programm auf (Bühne an der Siegessäule mit Blick Richtung Tor) und geht bis tief in die Nacht.